Leute schauen auf einen Laptop

Release 4.3.0 von pretix

  • Johannes Hartwig
  • Blog
Info

Beim nachfolgenden Text handelt es sich um eine Übersetzung des offiziellen Changelogs von pretix.

Ein großer Dank geht an Diego Rodrigo, ityd, Klevagruva, Mie Frydensbjerg, Mohamed Tawfiq, Niklas Forsström, ofirtro, rauxenz und Tim Neumann, die zu dieser Veröffentlichung beigetragen haben. ️

pretix 4.3.0 ist jetzt zur Installation über pip verfügbar. Die neuen Docker-Images werden in den nächsten Stunden auf Docker angezeigt. Alle Kunden von pretix Hosted nutzen bereits die neue Version und müssen nichts unternehmen.

Teilnehmerprofile & gespeicherte Adressen

pretix 4.0 hat kürzlich das Konzept der Kundenkonten eingeführt. Kundenkonten waren in den letzten Monaten vor allem Voraussetzung für unser neues Mitgliedschaftsmodell, mit dem zB Dauerkarten eingerichtet werden können.

Aber jetzt, da wir Kundenkonten haben, können wir so viel mehr damit machen. In einem zweiten Schritt können Kunden mit dieser Version sowohl Rechnungsadressen als auch Teilnehmerprofile in ihrem Konto speichern. So müssen Ihre Stammkunden nicht immer wieder dieselben Informationen eingeben.

Verfügbarkeit von Variationen

Mit diesem Update stehen viele der wichtigsten Einstellungen zur Steuerung der Produktverfügbarkeit nun auch auf Variationsebene zur Verfügung. Konkret können Sie nun die Verfügbarkeit einer Variante auf einen bestimmten Zeitraum, einen bestimmten Vertriebskanal oder auf Kunden mit einem Gutschein beschränken.

Dies ist in vielen Fällen sinnvoll und ermöglicht eine sauberere Produktstruktur. Wenn Sie zB den Frühbucherpreis eines ansonsten identischen Tickets haben möchten, können Sie jetzt eine Variante nutzen und so die Anzahl der benötigten Produkte reduzieren. Am wichtigsten ist jedoch, dass dadurch endlich einige unserer leistungsstärksten Preisfunktionen wie Frühbucherpreise oder Sonderpreise für geladene Gäste in Kombination mit einem Sitzplan verwendet werden können, bei dem jeder Sitzplatz nur einem Produkt zugeordnet werden muss.

Verbesserungen der Warteliste

Diese Version bringt zwei Verbesserungen für unsere Warteliste:

  • Die Standard-E-Mail, die versendet wird, wenn ein Ticket der Warteliste zugewiesen wird, enthält jetzt einen Ablehnungslink . Sollte der Empfänger kein Interesse mehr an dem Ticket haben, kann er diesen Link anklicken und es kann sofort an die nächste Person auf der Warteliste weitergegeben werden.
  • Es gibt jetzt eingeschränkte Unterstützung für Veranstaltungen mit Sitzplätzen. Bei einer Veranstaltung mit Sitzplätzen wird die Warteliste jetzt angezeigt und funktioniert ordnungsgemäß, wenn eine Sitzplatzkategorie ausverkauft ist. Wir halten diese Unterstützung für eingeschränkt, da sie noch immer primär auf Quotenberechnungen basiert, dh wenn Sie mehr Quoten haben als Sitzplätze, wird die Warteliste nicht richtig funktionieren. Wir haben zwar einige Sicherheitsvorkehrungen getroffen, um die offensichtlichsten Probleme zu vermeiden, aber sobald Sie weniger Plätze als das verfügbare Kontingent zur Verfügung haben, können Sie in Situationen geraten, in denen die Warteliste nicht angezeigt wird – oder Personen auf der Warteliste sein werden benachrichtigt, dass sie ein Ticket kaufen können, aber möglicherweise alle Plätze leer sind, wenn sie auf ihren Link klicken. Insbesondere sollte die Warteliste nicht in Kombination mit der Mindestabstandsfunktion verwendet werden.

Kleinere Änderungen und Bugfixes

Ticketshop und Widget

  • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass sich Rechnungsstornierungen auf ihre eigene Nummer bezogen.
  • In einer Veranstaltungsreihe zeigt der Warenkorb jetzt den Ort der ausgewählten Veranstaltungstermine an.
  • Sind alle Varianten eines Produkts ausverkauft, wird nun vor dem Erweitern der Variantenliste "ausverkauft" angezeigt.
  • Kundenkonten wirken sich nicht mehr auf alle Vertriebskanäle aus (zB erscheinen sie nicht mehr im Reseller-Modul).
  • Ein Fehler im Widget wurde behoben, der dazu führte, dass ein seltsamer Button angezeigt wurde, wenn das Event nicht mehr zum Verkauf stand.
  • Ein Layout-Problem mit Rechts-nach-Links-Sprachen (Arabisch usw.) und Produktbildern wurde behoben.

Ticketing-Backend und Konfiguration

  • Die Einstellungen für Self-Service-Stornierungen ermöglichen es nun, automatische Rückerstattungen vollständig zu deaktivieren.
  • Eine neue Option in den Designeinstellungen auf Organisatorebene ermöglicht es, das Kopfbild des Organisators auch für Ereignisse zu verwenden.
  • Beim Öffnen eines Gutscheins, der derzeit durch einen aktiven Warenkorb gesperrt ist, besteht nun die Möglichkeit, diesen Warenkorb zu entfernen.
  • Wenn Sie das Check-in-Log exportieren, sehen Sie nun die Uhrzeit, zu der der Check-in auf den Server hochgeladen wurde.
  • Kundenansicht: Mitgliedschaften ohne Namen werden nicht mehr als "Keine" angezeigt.
  • Ein Absturz in der Bestellimportfunktion beim Importieren von Sitz-IDs wurde behoben.
  • Ein Absturz in der Pseudonymisierungsfunktion wurde behoben.
  • Eine Layout-Fehlberechnung in der Visualisierung der Check-in-Listenregel wurde behoben.
  • Ein Validierungsfehler im Formular zur Gutscheinerstellung wurde behoben.
  • Ein möglicher Absturz im Massen-E-Mail-Formular wurde behoben.

Laufzeit- und Serverumgebung

  • Neue Konfigurationsoptionen ermöglichen es, die maximale Größe der hochgeladenen Dateien festzulegen.
  • Das offizielle Docker-Image basiert nun auf python:3.9-bullseye statt auf python:3.8-buster.

Updates für offizielle Plugins und Tools

  • Das pretixPOS Backend- Plugin wurde in Version 2.2.0 veröffentlicht, um die Kompatibilität mit Funktionen in neueren pretixPOS-Versionen sicherzustellen.
  • Das Reports- Plugin wurde in Version 1.11.1 veröffentlicht, um eine Fehlberechnung im neuen Präsenzexporter zu beheben.
  • Das Reseller- Plugin wurde in Version 2.2.0 veröffentlicht, um die Kundenkontenfunktion zu deaktivieren und es Resellern zu ermöglichen, die Sprache ihrer Kunden auszuwählen.
  • Das Seating- Plugin wurde in Version 1.6.7 veröffentlicht, um das Markdown-Rendering für Produktvarianten, die gzip-Codierung für große JSON-Antworten sowie einige kleinere Fehler zu unterstützen.
  • Das Tracking- Plugin wurde in Version 2.1.5 veröffentlicht, um einige kleinere Probleme zu beheben.
  • Das Venueless- Plugin wurde in Version 1.1.0 veröffentlicht, um einen benutzerdefinierten Text über dem Venueless-Button zu unterstützen.

Plugin-API-Änderungen

Keine Änderungen.

REST-API-Änderungen

  • Es wurde ein Fehler behoben, der picture das item korrekte Setzen des Attributs der Ressource verhinderte.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der das Setzen der confirm_texts Ereigniseinstellung verhinderte .
Johannes Team EURESA
Autor: Johannes Hartwig  
Webentwicklung & IT
Bereits während seines Studiums der Wirtschaftsinformatik hat er sich auf die Programmierung von Websites mithilfe von Joomla! spezialisiert. Zudem kümmert er sich um die technische Pflege sowie Optimierung (SEO) von Internetauftritten.

Joomla!

Php

Python

© 2011 -
Made with in Saarburg

Adresse


EURESA Consulting GmbH
Graf-Siegfried-Straße 6
54439 Saarburg