Release 4.1.0 von pretix

Release 4.1.0 von pretix

  • Johannes Hartwig
  • Blog
Info

Beim nachfolgenden Text handelt es sich um eine Übersetzung des offiziellen Changelogs von pretix.

Großer Dank geht an Abdullah, digitalesIch, Fabian, Frank, Faakko Rinta-Filppula, lapor-kris, Maico Timmermann, Mohamed Tawfix und Tim Neumann, die zu dieser Veröffentlichung beigetragen haben.

pretix 4.1.0 ist jetzt für die Installation über pip verfügbar. Die neuen Docker-Images werden in den nächsten Stunden auf Docker angezeigt. Alle Kunden von pretix Hosted nutzen bereits die neue Version und müssen nichts unternehmen.

Geplante E-Mails

pretix war immer in der Lage, allen Ihren Teilnehmern E-Mails zu senden, um sie über wichtige Informationen zu informieren oder sie an eine bevorstehende Veranstaltung zu erinnern. Bei vielen Veranstaltungen wird es jedoch schnell schwierig, den Überblick zu behalten. pretix 4.1 führt jetzt die Option ein, E-Mails zu planen, die automatisch an Ihre Teilnehmer gesendet werden.

Damit dies für unsere Kunden mit vielen Veranstaltungen oder Veranstaltungsreihen wirklich sinnvoll ist, können Sie dies auch dynamisch planen. So können Sie beispielsweise einen Tag vor dem Veranstaltungstag automatisch um 15:00 Uhr eine E-Mail versenden, ohne sie für jede Veranstaltung einzeln konfigurieren zu müssen.

Check-in-Historie

In der Vergangenheit hat pretix nur erfolgreiche Ticketscans strukturiert gespeichert. Fehlgeschlagene Scans wurden (unter bestimmten Bedingungen) im Auftragsprotokoll aufgeführt, aber es war nicht möglich, Berichte oder Exporte basierend auf fehlgeschlagenen Scans durchzuführen.

Ab pretix 4.1 speichert pretix alle Check-ins unabhängig vom Ergebnis. Eine neue Ansicht "Check-in-Verlauf" ermöglicht es Ihnen, alle im System stattfindenden Check-ins zu überprüfen und zu filtern, einschließlich der Gründe für fehlgeschlagene Check-ins. So können Sie bei einer großen Veranstaltung bequem von Ihrem Schreibtisch aus erkennen, ob am Eingang etwas schief läuft.

Double-Opt-In

Wir haben ein neues Plugin "Double-Opt-In Step" veröffentlicht, mit dem Sie von Ihren Kunden verlangen können, ihre E-Mail-Adresse zu bestätigen, bevor sie überhaupt eine Bestellung erstellen können. Dies kann nützlich sein, wenn Sie aus rechtlichen Gründen sicherstellen müssen, dass E-Mail-Adressen funktionieren, aber es kann auch ein leistungsstarkes Werkzeug sein, um Spam-Registrierungen bei kostenlosen Veranstaltungen zu bekämpfen.

Dies funktioniert natürlich auch in Kombination mit Kundenkonten einwandfrei, so dass nur Kundenkonten mit validierter E-Mail-Adresse verwendet werden.

Kleinere Änderungen und Bugfixes

Ticketshop und Widget

  • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass der Wochenkalender bereits die nächste Woche anzeigte, wenn die letzte Veranstaltung der aktuellen Woche bereits begonnen hat (aber noch läuft).
  • Der Veranstaltungskalender zeigt auf kleinen Bildschirmen keine Bildlaufleiste mehr an, wenn die Veranstaltungsnamen sehr lange Wörter enthalten.
  • Bei der Passwortwiederherstellung für Kundenkonten wird bei E-Mail-Adressen nicht mehr zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden. E-Mail-Adressen werden jetzt auch immer in Kleinbuchstaben umgewandelt.
  • Ein Leistungsproblem wurde behoben, das die Verwendung der Funktion "Reihenfolge ändern" in Ereignisreihen verhinderte.
  • Das Anlegen eines neuen Kundenkontos wird während des Checkouts nicht mehr angeboten, wenn für den Kauf eine bestehende Mitgliedschaft erforderlich ist.
  • Der „Frontpage-Text“ wird nun auch in eingebetteten Umgebungen wie dem pretix Button oder unserer Facebook-Integration angezeigt.
  • Eine Eintragung in die Warteliste für eine vergangene Veranstaltung ist nicht mehr möglich.
  • Stornierungsanfragen werden nicht mehr fälschlicherweise für kostenlose oder unbezahlte Bestellungen erstellt.
  • E-Mails auf Organisator-Ebene verwenden jetzt die richtige Absender-E-Mail-Adresse.
  • Verschiedene neue Caching-Mechanismen wurden eingeführt, um die Leistung zu verbessern.
  • Das Widget verlinkt nun korrekt auf die AGPL-Lizenzerklärung.
  • Das Widget schlägt jetzt ordnungsgemäß fehl, wenn es einen 429-Statuscode empfängt.
  • Der JavaScript-Code des Widgets ist jetzt minimiert, um die Bandbreite zu reduzieren.

Ticketing-Backend und Konfiguration

  • Sie können nun einer Bestellung ein "benutzerdefiniertes Folgedatum" hinzufügen, wodurch die Bestellung in der Liste der Bestellungen ab diesem Datum als "zu erledigen" gekennzeichnet wird. Damit können Sie benutzerdefinierte manuelle Workflows in pretix implementieren.
  • Beim Anlegen einer neuen Veranstaltung und nur ein Veranstalter vorhanden, wird die Sprachauswahl nun mit den Sprachen des Veranstalters vorbelegt.
  • Die Kundenliste kann nun nach verschiedenen Attributen gefiltert werden.
  • Die Detailansicht eines Kunden ermöglicht es nun, per Knopfdruck einen Passwort-Reset zu versenden.
  • Durch das Stornieren einer Bestellung, die eine Mitgliedschaft enthält, wird nun auch diese Mitgliedschaft gekündigt.
  • Wartelisten-Benachrichtigungs-E-Mails unterstützen jetzt neue Platzhalter wie {subevent_date_from} in Veranstaltungsreihen.
  • Check-in: Das Scannen eines Produkts, das nicht in der Check-in-Liste enthalten ist, führt nun zu einer neuen Fehlermeldung.
  • Check-in: Beim Scannen widerrufener Ticketcodes wird nun eine genauere Fehlermeldung angezeigt.
  • Der Button „Ticketcode“ in der Bestelldetailansicht zeigt nun auch die ersten Zeichen des Ticketcodes an.
  • Beim Importieren von Aufträgen können Sie jetzt gängigere Datums- und Uhrzeitformate verwenden, um ein Ereignis in einer Ereignisreihe auszuwählen.
  • Eine falsche Spaltenreihenfolge im Exporter "Bestelldaten" wurde behoben.
  • Beim Reaktivieren einer stornierten Bestellung wird nun korrekt geprüft, ob ein Sitzplatz zwischenzeitlich weiterverkauft wurde.
  • Mit einer neuen Einstellung in den Organizer-Einstellungen können Sie verhindern, dass Suchmaschinen Ihre Organizer-Seite indizieren.
  • PayPal: Wenn die Verkaufs-ID für eine bestimmte Zahlung nicht bekannt ist, wird nun versucht, sie abzurufen, bevor wir eine Rückerstattung versuchen.
  • Stripe: Die Fehlerbehandlung bei Rückerstattungen wurde verbessert.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der das Setzen des Flags "Ignorieren für Ereignisverfügbarkeit" in Kontingenten verhinderte, wenn Ereignisseriendaten in großen Mengen bearbeitet wurden.
  • Ein Fehler bei der Stapelauswahl von Elementen auf der Warteliste wurde behoben.
  • Die Paginierung in der Liste der Teams wurde korrigiert.
  • Die Leistung der Teamsuche wurde verbessert.
  • Das Klonen von Ereignissen führt nicht mehr zu vorgeschlagenen Schnecken wie event-2-2-2.
  • Das Erstellen eines neuen Ereignisses als Teil einer Mitarbeitersitzung führt nicht mehr dazu, dass neue Teams erstellt werden.
  • Das Abbrechen eines leeren Events stürzt nicht mehr ab.

Laufzeit- und Serverumgebung

  • Die Update-Dokumentation für manuelle Installationen wurde geändert, um einen neuen Parameter an zu übergeben pip.
  • Native Unterstützung für Redis Sentinel wurde hinzugefügt.
  • Miniaturbilder können jetzt auch JPG-Dateien anstelle von nur PNG-Dateien sein, um die Bandbreitennutzung und die E-Mail-Größe in einigen Situationen zu reduzieren.
  • Fehler-500-Seiten enthalten nicht mehr das Pretix-Logo.
  • Sie können nun die Anzahl der verfügbaren Sprachen durch Konfiguration einschränken.

Updates für offizielle Plugins und Tools

  • Das Zertifikate- Plugin wurde in Version 1.5.0 veröffentlicht, um es mit Pretix 4.1 kompatibel zu machen.
  • Das Offline-Verkaufs- Plugin wurde in Version 1.0.3 veröffentlicht, um Probleme beim Erstellen und Stornieren von Tickets zu beheben.
  • Das Passbook- Plugin wurde in der Version 1.8.0 veröffentlicht, um die Passanzeige in Veranstaltungsreihen zu verbessern.
  • Das pretixPOS- Plugin wurde in Version 2.0.1 veröffentlicht, um einen kritischen Fehler in der Kassenabwicklung zu beheben.
  • Das Reports- Plugin wurde in Version 1.10.0 veröffentlicht, um es mit Pretix 4.1 kompatibel zu machen und dem Check-in-Reporting neue Optionen hinzuzufügen.
  • Das Resellers- Plugin wurde in Version 2.1.2 veröffentlicht, um sicherzustellen, dass Ereignisse zwischen Kalender- und Listenansicht konsistent sichtbar oder unsichtbar sind.
  • Das SEPA-Lastschrift- Plugin wurde in der Version 2.0.0 veröffentlicht, um eine Sperrliste einzuführen sowie Lastschriften nach einem bestimmten Datum zu verschieben.
  • Das Seating- Plugin wurde in Version 1.6.5 veröffentlicht, um einen kleinen Fehler beim Kopieren von Terminen in einer Veranstaltungsreihe zu beheben.
  • Das Versand- Plugin wurde in Version 1.13.0 veröffentlicht, um es mit Pretix 4.1 kompatibel zu machen und einen kleinen Fehler zu beheben.

Plugin-API-Änderungen

  • Ihre installed() Methode wird jetzt immer aufgerufen, nachdem die Event in der Datenbank gespeichert wurde.
  • Da Checkin Objekte nun sein können successfull oder nicht, wird die OrderPosition.checkins Relation nun aufgerufen OrderPosition.all_checkins, um einen ähnlichen Aufbau wie bei positions vs zu ermöglichen all_positions.
  • Wir haben die Abhängigkeit ersetzt, die zum Einbinden von CSS in HTML-E-Mails verwendet wird. Bitte überprüfen Sie, ob Ihre HTML-E-Mails noch korrekt gerendert werden.

  • Die Ressource Rechnungsposten hat zwei neue Attribute fee_type und fee_internal_type wenn die Zeile aus einer Gebühr statt aus einem Produkt erstellt wird.
  • Die Event- Ressource unterstützt neue Abfrageparameter with_availability_for und search.
  • Der Endpunkt der Kontingentliste unterstützt jetzt das Abfragen der Verfügbarkeit.
Johannes Team EURESA
Autor: Johannes Hartwig  
Webentwicklung & IT
Bereits während seines Studiums der Wirtschaftsinformatik hat er sich auf die Programmierung von Websites mithilfe von Joomla! spezialisiert. Zudem kümmert er sich um die technische Pflege sowie Optimierung (SEO) von Internetauftritten.

Joomla!

Php

Python

© 2011 -
Made with in Saarburg

Adresse


EURESA Consulting GmbH
Graf-Siegfried-Straße 6
54439 Saarburg